Herzlichen Dank - und mehr!

 

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…

Und wieder ist ein Kindergartenjahr vorüber und wir haben am 23.06.2022 in der Ansveruskirche 20 Schlaufüchse in die Schule verabschiedet.

Frau Keller und Wido haben mit uns einen herrlichen Gottesdienst gefeiert. Wir hörten die Geschichte von Gott und Abraham. Abraham war mutig und zog hinaus in die Welt. Er wusste, dass Gott immer bei ihm sein würde. Auch unsere Schlaufüchse sind mutig und voller Freude und Gottvertrauen. Sie freuen sich auf neue und alte Freude, auf das Malen, das Singen, das Lernen und auf die neuen LehrerInnen.

Doch nicht nur die Schlaufüchse verlassen unsere KiTa.

Leider müssen wir uns auch von den Erzieherinnen Frau Rathje und Frau Edler verabschieden. Beide treten eine neue Herausforderung an.

Wir wünschen beiden alles Gute und Gottes Segen für ihre neue Aufgabe.

Liebe Gemeinde, liebe Eltern, liebe Kinder und liebe Mitarbeitende,

auch ich verabschiede mich aus der Kindertagesstätte. Wie die Schlaufüchse, so gehe auch ich in die Schule, nur nicht um zu lernen, sondern um zu lehren. Als Musikerin und Musikpädagogin zieht es mich zurück in die Lehrtätigkeit und ich werde Schülerinnen und Schüler im Fach Musik an der Förderschule Claus-Jesup in Wismar unterrichten.

Mein Nachfolger wird Herr Markus Degünther sein. Herr Degünther war bisher in der Kindertagesstätte als Heilerzieher tätig und wird ab dem 01.08.2022 die Leitung übernehmen

Ich bedanke mich an dieser Stelle für jede Art von Unterstützung und für die gute, manchmal turbulente, aber stets vielfältige und freundliche Zusammenarbeit und wünsche Ihnen und Ihren Familien alles erdenklich Gute und Gottes Segen.

 

Ihre

Andrea Krumkühler

 

Wir sagen Danke!

Im November 2019 kam Andrea Krumkühler als Leiterin in unsere Kita – mit einem weitgefächerten beruflichen Hintergrund, mit vielfältigen Begabungen und Erfahrungen, mit viel Kreativität und Begeisterungsfähigkeit, vielen Ideen, viel Musik und viel Schwung – sozusagen „allegro bis vivace“. Sie traf dabei schnell auf unterschiedlichste Herausforderungen: die noch recht neue Kooperation der Kirchengemeinde mit dem Kirchenkreis zur Übernahme von Trägeraufgaben als Pilotprojekt, die Neukonzeptionierung der pädagogischen Arbeit, die Hoffnung auf einen Kita-Neubau, manchen Wechsel in einem großen Team von Mitarbeitenden, das neue Kita-Gesetz in Schleswig-Holstein und die Corona-Pandemie.  Das bedeutete auf jeden Fall immer mehr „presto“ als „adagio“.  Mit großem Elan und beachtenswertem Tempo stellte sie sich diesen Aufgaben, von denen eine vermutlich schon völlig ausgereicht hätte, steuerte den Betrieb engagiert durch die vielerlei Wogen des Kita-Alltags und war mit großer Aufmerksamkeit für die Kinder, die Eltern und die Mitarbeitenden da. Wir werden sie vermissen  – in der Kita, im Kreis der Mitarbeitenden und auch in der übrigen Gemeinde, denn wir hätten nach der Pandemie gerne noch öfter ihrem wunderbaren Gesang gelauscht. Für ihre berufliche, musikalische Zukunft an der Schule und für ihren privaten Weg wünschen wir ihr Gottes gutes Geleit und seinen reichen Segen! Danke für alles!

 

 

Liebe Leser und Leserinnen,

ab dem 1.8.2022, steht Ihnen mit mir ein neues Gesicht als Leitung der Evangelischen Kita „Hand in Hand“ in der Kirchengemeinde St. Petri zur Verfügung. Mit diesen Zeilen möchte ich mich bei Ihnen vorstellen.

Ich heiße Markus Degünther, bin 40 Jahre alt und freue mich sehr, als neue Kita-Leitung demnächst Ihr Ansprechpartner zu sein. Meine Ausbildung zum staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger habe ich 2010 im St. Vincenzstift, Aulhausen und der damit verbundenen Fachschule abgeschlossen. In meiner anschließenden Tätigkeit als Heilerziehungspfleger wurde mir bewusst, dass ich gerne organisatorische Aufgaben übernehme und sehr gerne zukunftsorientiert arbeite und plane.

Ich lebe mit meiner Ehefrau, meinen beiden Kindern und meiner Pflegetochter in Duvensee. Gebürtig stamme ich aus dem kleinen Ort Dienheim, gelegen zwischen Mainz und Worms. Hier lebt auch meine Familie noch immer und ist dort verwurzelt. Hoch in den Norden hat mich die See und der weite Horizont verschlagen. Nach gut 2 Jahren in Irland konnten und wollten wir einfach nicht mehr so weit vom Meer entfernt leben. Ich freue mich nun sehr darauf, gemeinsam mit meinen Kolleginnen, den Eltern, Großeltern und Anderen die Kinder unserer Kita ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten und zu unterstützen. Für meine zukünftige Arbeit ist es mir besonders wichtig, mich gemeinsam mit meinem Team beständig weiterzuentwickeln und an die erfolgreiche Arbeit von Frau Krumkühler anzuknüpfen.

Ich freue mich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und möchte mit einem Zitat enden.

"Bisher war es wichtig, dass jeder, der anders ist, die gleichen Rechte hat. In Zukunft
wird es wichtig sein, dass jeder das gleiche Recht hat, anders zu sein."
Willem De Klerk, Friedensnobelpreisträger und ehemaliger Vizepräsident von Südafrika

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Markus Degünther

 

 

Wir freuen uns, dass Herr Degünther als Nachfolger von Frau Krumkühler die Leitung unserer Kita übernimmt. Als Heilerzieher unserer Einrichtung ist er vielen schon bekannt – wir wollen ihn in seiner neuen Funktion am Sonntag. 4. September 2022, im Gottesdienst zum Kita-Jubiläum und Gemeindefest begrüßen und für seine neue Aufgabe segnen (in der Ansveruskirche um 10 Uhr).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.