Blühinseln - Leben in der Stadt / St. Petri hilft

 

 

Wie lebenswichtig Insekten sind, ist fast täglich irgendwo zu lesen. Es gibt viele Möglichkeiten, die Natur und ihre Vielfalt zu unterstützen.

Auf der Rückseite von Sankt Petri hat die neue BUND-Ortsgruppe im Mai mit 2 verschiedenen Blühinseltypen begonnen:

 

1. Wiesenblühinsel:

 

 

 

 

 

Im Rasen ist ein Oval eingekerbt worden. Darin soll nicht mehr gemäht werden, damit der Boden sich entfalten kann.

Es sind Wildkräuter und Blumen zu erkennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Margeriten im Mai waren ein Anfang ...

Nun hoffen wir auf mehr Schwung zum Wachsen im Oval, wenn ein wenig mehr Regen kommt und die Hitze etwas nachgelassen hat.

 

 

 

 

2. Ein Blühstreifen mit Polsterstauden und Blütenvielfalt:

 

Am unteren Rand der Rasenfläche entwickeln sich die neuen Stauden mit viel Gießen gut. Neben 3 verschiedenen Polsterpflanzen und einer Blühmischung für Insekten gibt es auch ein paar Pflanzen, die ganz von selbst gekommen sind, z.B. eine Königskerze und eine Malve.

 

 

 Hier sind Felsensteinkraut

 und  Schleifenblume zu sehen.

 

 

                                               
                                                                                                                

                                                                                                                                                         Eine Heidenelke zeigt ihre kleinen Blüten.

 

                                                                                                             

 

                                                                      

                                     Auf einigen Blüten sind schon kleine Gäste gesichtet worden.

 

 

Und so soll es weiter gehen:

 

    Im September, liebe Konfirmanden, möchten wir mit Eurer Hilfe den Blühstreifen erweitern.

   Als weitere Pflanze soll Heilziest, ein Spätblüher, einen neuen Farbakzent setzten.

 

 

 

 

 

 

Der Ausblick:

Ende dieses Jahres sollen die Frühblüher verstärkt werden, dafür wollen wir noch einige Zwiebeln setzen.

 

Wir freuen uns schon auf den Frühling, wenn die wunderschönen Veilchen, die unter der Linde entdeckt wurden, ohne Störung den ersten Insekten entgegenblicken können.

Gespannt sind wir auf eine vielfältige Blüten- und Farbenpracht über das ganze nächste Jahr. Dann werden wir sehen, welche weitere Blühinselltypen noch möglich sind.

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen