Reformatoren in St. Petri

Wie in der letzten Ausgabe der MARKT-Zeitung angekündigt, fand am vergangenen Sonntag in unserer Stadtkirche St. Petri ein Gottesdienst statt, in dessen Verlauf vier Gemälde von Reformatoren feierlich enthüllt wurden.


Dies geschah in Anwesenheit der Künstlerin, Christiane Leptien, die das Jubiläumsjahr 2017 zu diesen Arbeiten inspiriert hatte.

 

Die Porträts von Martin Luther und seiner Frau, Katharina von Bora, sowie Philip Melanchthon und Johannes Bugenhagen hingen im vergangenen Jahr zur Zeit der Laienpredigten direkt neben dem Eingang und konnten dort von den Gottesdienstbesuchern betrachtet werden.

Als diese dann wieder abgehängt werden sollten, war das Bedauern groß.

Der Kirchengemeinderat handelte deswegen kurz entschlossen und konnte die Bilder für die Kirchengemeinde St. Petri erwerben.

 

 

 Sie haben jetzt dauerhaft ihren Platz auf der Westwand von St. Petri gefunden.  

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                           

 

Schauen Sie doch gerne einmal herein und betrachten Sie die Gemälde in aller Ruhe. Sie sind herzlich willkommen.


Wenn Sie mehr über die Künstlerin erfahren möchten, finden Sie weitere Informationen unter diesem Link: http://leptien.sh/atelier-farbenfroh/

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen