Nach der Auflösung unserer Gemeindeband „WIND & WEITE“, die immerhin fünf Jahre lang Gottesdienste mit neuerer Kirchenmusik begleitet hatte, ist mir von vielen Seiten Bedauern ausgedrückt worden, so dass in mir die Überzeugung gereift ist, dass es einen Weg geben müsse, weiterzumachen und auch künftig die musikalische Lücke zwischen Orgel, Chor und Posaunen zu füllen.

Leider ist es nicht gelungen, die ausgeschiedenen Musiker zu ersetzen, so dass wir bis auf Weiteres die Technik zu Hilfe nehmen werden, um dennoch ansprechende Klänge zu produzieren. Wir werden daher das tun, was viele Bands heutzutage machen: alles was wir nicht gleichzeitig singen oder spielen können, nehmen wir vorher auf und spielen es als Ergänzung zu unserem Live Auftritt ein.

 

Regina W. Boysen, Heinz Nestler  und Nora Köhler sind die „WEGGEFÄHRTEN“ - ein Name, der sich aus einem Praise Song, dem „Servant Song“ ableitet. Dort heißt es in einer Textzeile: „We are pilgrams on a journey, we are brothers on the road …“, also: „Wir sind Pilger auf einer Reise, wir sind Brüder auf dem Weg…“. Daraus wurden die „Weggefährten“ mit einem Logo, das versucht, diesen Zusammenhang bildlich und stilisiert darzustellen.

 

Wer Gelegenheit hatte, dem Martinsmarkt in Ziethen einen Besuch abzustatten oder uns bei dem Konzert zum Inseladvent gesehen hat (sehen Sie dazu auch weiter unten), hat schon einmal Eindruck davon gewinnen, wie wir klingen.

 

Hier gibt es aber auch noch einmal einen kleinen, aber ziemlich repräsentativen, Querschnitt durch unser Repertoire an moderneren Kirchenliedern.

Klicken Sie auf einen Titel in der Abspielliste des Medienplayers:                            

                               
 

                                                                                             

 

Wir hoffen sehr, dass es uns auch als „WEGGEFÄHRTEN“ gelingen wird, uns eine treue Fangemeinde zu erspielen, die sich mit uns gemeinsam freut, wenn in Gottesdiensten hin und wieder einmal modernere Lieder erklingen – von „Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer“ über „Sei behütet auf deinen Wegen“ und „Aufsteh’n, aufeinander zugeh’n“ bis zum „Hallelujah“ von L. Cohen.

Und wenn wir unseren nächsten „Rock – Gospel’n – Blues“ Gottesdienst feiern, wird es natürlich wieder Songs aus den 60ern geben – von „All you need is love“ über „Monday, Monday“ und „Rock’n Roll is king“ bis „Glad all over“.

 


 

Nächste Termine:

> 10.02.2019 / 17:00 : "St. Petri singt und klingt" / ein gemeinsames Konzert aller Klangkörper unserer Gemeinde

> 24.02.2019 / 18:00 : "Rock - Gospel'n - Blues" Gottesdienst

 


 

Kontakt:

Heinz Nestler

Tel.:  04541/8798215

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

 

                                   Ein paar Impressionen vom Martinsmarkt in Ziethen:

 

    

 

      

                   

 

 

 

 

 

                                                              

                                                             ... und hier gibt es auch etwas zu hören - und zu sehen!                                     

 

                                           

 

 

 


 

 Die „WEGGEFÄHRTEN“ gestalten die Weihnachtsfeier des „Freundeskreises Ratzeburg-Groß Grönau“ musikalisch!

Die Idee dazu entstand spontan während des Auftritts auf dem Martinsmarkt in Ziethen, wo sich die Band erstmals offiziell der Öffentlichkeit vorstellte – mit einem vielseitigen  (weltlichen) Programm aus Country, Balladen, Rock und Pop. Die Resonanz war ausgesprochen positiv und führte u.a. bei den Verantwortichen des „Freundeskreises Ratzeburg-Groß Grönau“, einer Selbsthilfegruppe für Alkoholkranke und deren Partner oder sonstige Angehörige, dazu die „Weggefährten“ zur musikalischen Ausgestaltung der Weihnachtsfeier der Gruppe einzuladen.

Die Band folgte dieser Einladung sehr gerne und konnte auch wieder die kleine Nora Köhler, die sie schon auf dem Martinsmarkt begleitet hatte, als Verstärkung gewinnen.

Diesmal umfasste das Repertoire neben Titeln aus dem Vortrag beim Martinsmarkt zusätzlich Weihnachtslieder – von klassisch über moderne (Bittlinger) bis Platt (GODEWIND).

Dabei war Noras Zwiegespräch mit dem Weihnachtsmann („Oh, Wiehnachtsmann“) – auf Platt! – ein ganz besonderes Highlight.

Der Vortrag der Band kam bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Feier sehr gut an – und den „Weggefährten“ hat es viel Spaß gemacht.
 


Wenn Sie etwas mehr über den Freundeskreis Ratzeburg-Groß Grönau erfahren wollen, können Sie sich jederzeit mit Hartmut Niemann in Verbindung setzen.

Telefon: 0178/1534345
Email   : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



 

Vielleicht in aller Kürze auch an dieser Stelle ein paar Informationen:

Den Freundeskreis gibt es seit ca. 25 Jahren, er wird geleitet von dem Ehepaar Niemann aus Ratzeburg und trifft sich regelmäßig  einmal in der Woche im DRK-Haus in Ratzeburg, jeweils am Mittwoch von 19.00 bis ca. 20.30 Uhr.

Betroffene und Angehörige sind gleichermaßen willkommen.

 

  ... und hier gibt es noch zwei Videomitschnitte aus dem Programm: 

 

 

 


 

Die WEGGEFÄHRTEN beteiligen sich - zusammen mit den PETRI-STERNEN - an den Konzerten zum Inseladvent.
 

Die Aufregung bei den kleinen Sängerinnen und Sängern der "Petri-Sterne" war groß, bevor am Inseladvent das erste Lied in St. Petri erklang. Viele Wochen lang hatten sie, unter der Leitung von Karina Turowski,  geübt und geprobt. Und dann ging es endlich los. "Unter einem guten Stern wird ein Mensch geboren", war das erste Lied, ein Titel von Clemens Bittlinger, den die Petri-Sterne schon oft zusammen mit den Weggefährten gesungen haben und dessen Schwung nicht nur jede Anspannung abfallen ließ, sondern in jedem(r) einzelnen Musiker(in) die Spiel- und Sangesfreude erweckte, die das  Publikum sofort spürte und mit reichlich Beifall belohnte.

Es folgte ein buntes, abwechslungsreiches Programm in dem sich traditionelle Lieder ("Hört der Engel helle Lieder") mit Titeln von Clemens Bittlinger abwechselten ("Unter einem guten Stern" und "Ganz einfache Wunder"); Regina Boysen mit einem selbst komponierten Lied überzeugte ("Gottes Licht") und Klassiker aus dem englischsprachigen Raum ("When a child is born", "A winter's tale") zu hören waren.

 

Die Weggefährten offenbahrten sich zudem als norddeutsche Band und Fans der Gruppe GODEWIND, von denen sie eingige ihrer plattdeutschen Weihnachtslieder mitgebracht hatten.

"Dat Fest för alle Lüüd" war zu hören und "Een Fest dat Wiehnacht heet".

 

Für den Titel "Oh, Wiehnachtsmann" trat Nora Köhler zur Band,  um als Solistin ihren Wunschzettel an den Weihnachtsmann zu präsentieren.

 

 

 

 

 

Mit dem Schlusslied des Konzerts kriegten die Konzertbesucher noch einen Segenswunsch für die Advents- und Weihnachtszeit und in das Neue Jahr mit auf den Weg, als Weggefährten und Petri-Sterne gemeinsam sangen und spielten: "Mögen Engel dich begleiten auf dem Weg der vor dir liegt"

 

 

 

Nach dem Auftritt gab es dann wieder für jede(n) Mitwirkende(n) eine Rose.

 

 

 

Und hier gibt es noch ein paar Videomitschnitte für alle, die nicht dabei sein konnten:

 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen